Überlassen Sie nichts dem Zufall: Jetzt durchstarten und fit in die Prüfungen! 

17. – 20.08.2017 vorerst letzter Intensivworkshop in Tecklenburg vor den Herbstprüfungen 

Damit Sie und Ihr vierbeiniger Begleiter auf alle Prüfungs- und Jagdsituationen im Herbst bestens vorbereitet sind, biete ich in der Zeit von Donnerstag, 17.08. – Sonntag, 20.08.2017 den dritten Intensiv-Workshop 2017 mit Schwerpunkt Wasserarbeit im Tecklenburger Land an mit allen Vorbereitungen für die HZP, VGP, VPS, BP §6 sowie §7, JuSH, HJS und Paarsuche. Weitere Infos unter 0178/21 82 291.

Wöchentliches Training in Feld, Wasser und Wald

mit Wasserarbeit, Feld- und Waldfächern sowie mit Gehorsam in kleinen Gruppen setzen wir unser Training auch in der Sommerzeit am Niederrhein und im Bergischen Land fort. Einstieg und Anmeldung jederzeit möglich! Rufen Sie mich einfach unter 0178/21 82 291 an und vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich freue mich auf Ihren Anruf. 

 

2. Workshop 2017: 22. bis 25. Juni im Raum Tecklenburg 

Der nächste Workshop findet von Donnerstag, 22. Juni bis einschließlich Sonntag, 25. Juni 2017, im Raum Tecklenburg statt.

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen unter 0178 2182291 oder per Mail an Monika Wenzl 

In diesen vier Tagen stehen Gehorsam, Apport, Feldsuche und Schweiß und Wasserarbeit auf dem Programm; das Training findet von morgens bis zum späten Nachmittag in den Revieren des Tecklenburger Landes statt. Schweißriemen, Ablaufleinen und Apportel sind von den Teilnehmern mitzubringen, Schleppwild wird gestellt. Abends treffen wir uns zu einem gemeinsamen Beisammensein und lassen den Tag ausklingen. Für Fragen zur Übernachtung, Programm und Anfahrt rufen Sie mich gern an. Ich freue mich auf die intensive Arbeit und die gemeinsamen Tage mit Ihnen und Ihrem vierbeinigen Begleiter!

Gratulation an alle Hundeführer in meinen Trainingsgruppen für die zahlreichen bestandenen Prüfungen im Frühjahr 2017! 

Früh übt sich - am besten in der Gemeinschaft 

Unsere Welpen treffen sich einmal wöchentlich zum Training. Schon früh beginnen wir mit leichten Übungen, die zum Gehorsam beitragen, wir starten mit dem Apport und - auf Wunsch für alle Jagdhunderassen - führen wir die Hunde an alle Wildarten heran. Hunde aller Rassen sind herzlich willkommen. Auf Wunsch biete ich Ihnen darüber hinaus gern individuelle Trainingseinheiten für Sie und Ihren Welpen an. 

Anmeldungen / Infos unter Tel. 0178/218 22 91


 
An alle Junghunde: Auf die Plätze, fertig, los!
 
Nach den Anlageprüfungen arbeiten wir jetzt besonders am Gehorsam, wir legen Schweißfährten, ziehen Schleppen und treffen uns für Suchengänge in meinem großen Niederwildrevier: Wir bereiten unsere Hunde in Ruhe auf die nächsten Hürden vor:  Ob Herbstzuchtprüfung, Verbandsschweißprüfung, VGP oder Brauchbarkeitsprüfung - rufen Sie mich an, ich biete Ihnen sehr gern Training in der Gruppe mit "Gleichgesinnten" an. 
 
 
 

 


 

Gratulation an "meine" Hundeführer und -führerinnen: 30 Prüfungen in 2016! Lesen Sie weiter unter Prüfungserfolge 


 

Askaban wurde im Juni 2016 Vater von zwölf gesunden Welpen 

www.irishsetter-info.de

Gewappnet für die Wasserarbeit: jetzt anmelden für das Sommerseminar 2017 in Tecklenburg  

Urmel und Askaban freuen sich schon auf Tecklenburg - immer die Nase im Wind auf der Suche nach großen Abenteuern!

Dschungel-Camp in Tecklenburg im Juni 2016

Vier Tage Training unter extremen Wetterbedingungen liegen hinter uns - von anhaltendem Starkregen bis zum heißen Sonnenschein. Doch wir waren tapfer, und den Hunden war es egal - schließlich lag der Schwerpunkt im Wassertraining. 

Wir konnten eine gute Grundlage für die anstehenden Prüfungen im Herbst schaffen, jetzt arbeiten wir an den Feinheiten in unseren wöchentlichen Trainingsstunden weiter. Wer Interesse hat, sich anzuschließen, ist sehr herzlich eingeladen. 

Ab Mai 2016: Zur Bockjagd mit Schweiß-Seminar und Bringselverweisen 

Nach der Arbeit mit dem Hund auf den Hochsitz: Auf Wunsch biete ich den Teilnehmern meiner Kurse Ansitzmöglichkeiten auf Reh- und Schwarzwild sowie auf Fuchs. Übernachtungsmöglichkeiten bietet eine gute und preiswerte Pension in der Nähe. Preise und Termine auf Anfrage. 

Foto: Michael Schlenther

Foto: Ulrike Gürtler

April 2016

Kampf der Titanen: Abbey, Bailey und Jago haben erfolgreich die VJP bestanden 

Fotos: Michael Schlenter

Klein, aber OHO! Als Jüngster Teilnehmer glänzte Jago vom Eichenkamp (KlM) mit seinen sechs Monaten auf der VJP beim JGV Stade e. V. und bestand seine Prüfung mit sagenhaften 75 Pkt. (Spur 11 Pkt., Nase 11 Pkt., Führigkeit 11 Pkt.). Super! Herzlichen Glückwunsch an Kai Gatzke!! Glückwünsche auch an Ute und Andrea: beide haben ihre Hunde erfolgreich durch die VJP geführt. Utes junge, "waschechte" Irin Abbey schloss ihre Prüfung beim JGV Gelderland mit 63 Punkten (Nase 11, Vorstehen 11 Pkt.) ab. Andrea als Erstlingsführerin freut sich riesig über Bailey, der mit 74 Pkt. beim JGV Tecklenburger Land e.V. bestand. Ich bin stolz auf euch, weiter so!! 

März 2016

Foto links: Dieter Höflich / Monika Wenzl © Michael Migos

24. März 2016: Ich freue mich sehr über die Ehrung, die mir im Rahmen der Jahreshauptversammlung des JGV Tecklenburger Land e.V. ausgesprochen und in Form der Medaille und der Urkunde für besondere Verdienste um das Jagdgebrauchshundewesen überreicht wurde - vielen Dank!!!

Adele, Kaspar und Heidehexe haben die Langschleppenprüfung 1200 m beim JGV Euskirchen-Bonn bestanden - Glückwunsch!!!

JANUAR 2016

Pünktlich zum neuen Jahr findet seit Samstag, 2. Januar, wieder unser Gruppentraining statt. Interessierte sind herzlich willkommen! Unsere "Senioren", d. h. die Hunde, die im vergangenen Jahr ihre VGP bestanden haben, bereiten wir nun für diverse andere Prüfungen wie Langschleppe oder Verbandsschweißprüfung vor. Unsere Junghunde gehen nun stramm auf die Jugendsuche zu.

Fotos: Monika Wenzl

2015 - ein arbeitsreiches Jahr geht zu Ende ... hier ein kleiner Rückblick ab März 2015:

MÄRZ 2015

Mitte März begann unser Ausbildungsjahr, welches von meinen Aspiranten liebevoll das "Bootcamp" genannt wird mit Training im Feld, Wald, Schleppenarbeit und die Vorbereitung auf die bevorstehenden Bringtreueprüfungen. 

Am 14. März haben nach erfolgreichen Trainingseinheiten Stefani Schmoll mit Heidehexe vom Veybach, Ute Wegerhoff mit Working Gundogs Adele, Dr. Wolfgang Körn mit Baron von der Moorheide und Barbara Müller mit Foppe van't Buske die Btr bestanden. 

Einen Tag später freuten sich Malgorzata Grabowski mit Tillia Simarillo sowie Horst Stahnke mit seinem Labrador Edward ebenfalls über die bestandene Btr.

Am 28. März liefen Heidehexe und Adele erfolgreich die Langschleppenprüfung über 800 m erfolgreich beim JVG Ennepe-Ruhr e.V.

AUGUST 2015 

Im Hochsommer, am 22. August, haben Baron von der Moorheide, Foppe und Tillia ebenfalls die LSP über 800 m beim JGV Westerwald e.V. bestanden.

 

SEPTEMBER 2015: 

Das Unvorstellbare trat ein: Ich startete mit meiner kleinen Urmeli (Abahatchi) in ein nervenaufreibendes Vorhaben - die 40 Stunden Verbandsschweißprüfung. Eigentlich hätte ich mit einem sicheren Gefühl in die Prüfung gehen können, da sie ihre herausragenden Leistungen auf Schweiß bei so mancher Nachsuche bewiesen hat - doch Prüfung ist Prüfung! Zwischen dem Legen der Schweißfährte und dem Prüfungstag - wie kann es auch anders sein - hat selbst der Himmel Tränen gelacht über unser ehrgeiziges Vorhaben: Es regnete dauerhaft! Urmeli nahm die Fährte sauber auf und arbeitete mit tiefer Nase in konstanter sorgfältiger Geschwindigkeit sauber und sicher das erste Drittel. Und siehe da - die ersten zwei Rehe begrüßten uns am Wegesrand ... Keine 30 m von uns entfernt nahmen die Stücke ihre Flucht auf und sprangen über unsere Schweißfährte ab. Sichtlich irritiert musste Urmeli kurz beruhigt werden, danach nahm sie ihre Arbeit wieder zielstrebig auf. Bei Kontakt mit dem Rehgeläuf nahm sie nur einmal kurz das Haupt hoch und schaute wehmütig in die Fluchtrichtung. Die Arbeit ging zielstrebig weiter bis wir plötzlich und unerwartet ein weiteres Stück Rehwild vor uns eräugten, welches die Parallelstraße zur Fährte befuhr. Gut. Weiter. Auch dieses Überholvorhaben der fremden, unerwünschten Fährte musste Urmeli zu ihrem Bedauern leider ignorieren - da, oh Schreck, großes Unheil von hinten am Riemen nahte ...  Last but not least hatten wir kurz vor Ende noch einmal die Begegnung von zwei Stücken der unheimlichen Art - und auch dieser Verlockung widerstand sie widerwillig. Die Richter waren sichtlich beeindruckt und voll des Lobes von der hervorragenden Leistung der Hündin und quittierten die Prüfung mit herzlichem Weidmannsheil. 

Am selben Tag führte Wolfgang seinen DK Baron von der Moorheide mit herausragendem Erfolg die 20-Stunden-Fährte im II. Preis - herzlichen Glückwunsch, Wolfgang!

MEINE URMEL IST SUCHERSIEGER!!!!

VSwP 6. September 2015: Wenzl's Abahatchi Master of Desaster ist Suchersieger der 40 Stunden-Fährte / Preis I beim JGV Tecklenburger Land e.V. / Foto Michael Schlenther  

Am 26. September startete Barbara nach Schweden und führte ihren Stabij dort erfolgreich auf einer vom Schwedischen Stabijverein ausgerichteten Field Trial Prüfung. Die dreitägige Prüfung beinhaltete Schleppenarbeit, Wasserarbeit, Apport, Suche und Vorstehen. Foppe zeigte gute Leistungen in allen Disziplinen und bestand die Prüfung im III. Preis - herzlichen Glückwunsch!!!

OKTOBER 2015

VGP am 3./4. Oktober 2015: Von der Macht der Unbeschwertheit beflügelt, entschloss sich Wolfgang mit seinem Baron von der Moorheide (DK), erneut zur VGP anzutreten mit der Aussicht, seinem Ergebnis aus dem Vorjahr zu verbessern. Und siehe da - ein Wunder geschah! Caspar (Herr Baron) zeigte sich von seiner besten Seite und legte ein legendäres Prüfungsergebnis von 337 Punkten im I. Preis mit dem Suchensieg hin. Außerdem wurde ihm noch das Armbruster-Haltabzeichen verliehen. 

Unsere Stefani startete als Erstlingsführerin mit Heidehexe vom Veybach (DL) zu ihrer seit Wochen Übelkeit hervorrufenden VGP. Die beiden bestanden die VGP mit einem herausragendem Ergebnis von 317 Punkten im I. Preis. 

Ebenfalls an diesem Wochenende freute sich Frank Hartung mit seiner Elly (Drahthaar-Labrador-Mix) über eine erfolgreich abgeschlossene Brauchbarkeit-Schweiß-Prüfung. Herzlichen Glückwunsch!! 

Am 10. Oktober bestand Malgorzata mit ihrer Tillia (ES) die Herbstjagdsuche in Baden-Württemberg im II. Preis. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

Nach einem kurzen Intensivtraining in meinem Revier trat Thomas Hörig mit Louis (ES) zur Herbstjagdsuche in Bayern an. Diese Prüfung bestand Louis mit einem super Ergebnis im II. Preis - prima gemacht, Glückwunsch!!!

Barbara Müller - meine schwyzerdütschi-Holländerin - brillierte mit ihrem Leafke Foppe van't Buske auf der VGP des JGV Vechta mit 327 Punkten im I. Preis und holte sich den Suchensieg. Wenn du wüsstest, welche Geröllhalden sich an diesem Tag von meinem Herzen lösten ... Toll!!!! Glückwunsch!!! Die Freude war riesig. 

Am 31. Oktober ging es weiter: Dusty vom Böinghook (GM) von Herrn Viehausen bestand die HZP mit 183 Punkten als viertbester Hund von 31 Teilnehmern. Auch die Zusatzfächer für BP Niederwild wurden an diesem Tag mit Bravour absolviert. Meine besten Glückwünsche an dieser Stelle!

 

NOVEMBER 2015

Nach einem Crash-Kurs in Sachen HZP bestand der ES Louis mit seinem Führer Thomas Hörig auch diese Prüfung mit einem tollen Ergebnis von 168 Punkten - allerherzlichsten Glückwunsch!

Ebenfalls im November lief unsere Stina vom Theelshof (DK), genannt Syorssa, ihre VGP und bestand mit 307 Punkten im II. Preis. Auch dieses Ergebnis erfreut mich sehr, herzlichen Glückwunsch!

Am 15. November schloss Tillia mit Malgorzata die Prüfungssaison mit dem Bestehen der VSwP 20 Stunden mit einem super Ergebnis im II. Preis. Ein dickes Waidmannsheil!!

Elton l'amoure rouge (IS) von Gertrud Herchenhahn bestand die BP Schweiß erfolgreich, ebenso Yesterday's Hero Isola Rocca Rubia. Toll gemacht, Ihr beiden, und meine besten Glückwünsche. 

Mit einem guten Gefühl im Bauch, dass alle Führer mit ihren Hunden ein wirklich super Prüfungsjahr abschließen konnten, durfte ich mich nun endlich meiner Belohnung widmen: Einer Runderneuerung der abgenutzten Tatzen! Teil I ist geschafft ... 

JULI 2015: Vier intensive Tage in Tecklenburg

Elf Hundeführer trafen sich im Juli mit ihren Vierbeinern zu einem viertägigen Intensivseminar in Tecklenburg - angereist aus den Niederlanden und vom Niederrhein kommend. Die Hunde wurden je nach Leistungsstand in zwei Gruppen eingeteilt, so dass eine sehr individuelle Anleitung und Betreuung gewährleistet war. Fünf Hunde stehen kurz vor der VGP - sie wurden gezielt auf die einzelnen Prüfungsfächer vorbereitet und arbeiteten in Feld, Wasser und Wald. Sehr schön war die Arbeit mit dem Bringsel, hier konnten alle Hunde große Fortschritte machen. Dazu kamen Waldschleppe, Stöbern und Buschieren, Fuchs über Hindernis, Verlorensuche im Feld und vieles mehr, was zur Ausbildung eines Jagdhundes gehört. In der zweiten Gruppe kamen überwiegend Anfänger zusammen - und siehe da - am vierten Tag liefen sie schon ihre ersten Schleppen und konnten auf einer Schweißfährte ihre Nase unter Beweis stellen. Am Ende des langen Wochenende waren nicht nur die Hunde zufrieden und erschöpft, sondern auch die Hundeführerinnen und Hundeführer: Nach vier Tagen durften diese endlich mal wieder die Beine hochlegen ... 

Ein weiteres Wochenende ist bereits in Planung und wird Ende August / Anfang September angeboten. Interessierte können sich ab sofort bei mir melden.

 

Fotos: Ulrike Gürtler / Meerbusch

Intensivkurs Sommer 2015: Feld-, Wald-, und Wassertraining in Tecklenburg

Vom 9. bis 12. Juli 2015 steht das nächste Intensivtraining zur Vorbereitung auf die Prüfungen im Herbst an: Ob HZP, VGP oder Brauchbarkeitsprüfungen - wir trainieren in Kleingruppen mit bis zu sechs Hunden, so dass genügend Zeit für eine indivduelle Betreuung gegeben ist und Probleme schnell behoben werden können. Jetzt anmelden und einen der wenigen freien Plätze reservieren unter 0178.218 22 91 oder per E-Mail: Merl5363@aol.com

Herzlich eingeladen zur Teilnahme an meinen Kursen sind jedoch nicht nur Jäger, die ihre Hunde auf Prüfungen vorbereiten, sondern jeder Hundeführer, der seinen Hund mit anspruchsvollen Aufgaben jung und fit halten will.

Am Ende eines jeden langen Trainingstages trefffen wir uns in der Gruppe zu einem gemeinsamen Abendessen und lassen den Abend mit Geschichten vom Tag ausklingen. Auskünfte zu den Unterkünften, Preisen und zum Ablauf gebe ich gern - einfach anrufen oder schreiben.  

Wasserarbeit - Ruhe und Konzentration

           

Passend zur Jahreszeit: Tagesseminar zum Thema Schweiß in Rheinbach 

Am Samstag, 27. Juni 2015, konnten sich die Hunde einmal so richtig ausruhen - diesmal waren ihre Führer und Führerinnen gefordert: In der Schweißhundestation Kottenforst in Rheinbach führte Franz Bongartz die Teilnehmer durch einen interessanten Tag rund um das Thema "Die Nachsuche des Schalenwildes". Nach viel Theorie am Morgen zogen die Teilnehmer mitsamt Gesell, Bongartz treuen Begleiter, dem Hannoverschen Schweißhund, durch den Forst. Franz Bongartz hatte verschiedene Stationen mit Anschuss-Situationen vorbereitet. Wie erkenne ich einen Laufschuss? Was kann einem Krellschuss folgen? Wie markiere ich den Anschuss, damit der professionelle Schweißhundeführer die Suche zügig aufnehmen kann? Diese und viele andere Fragen konnten besprochen werden - alles in allem ein sehr lehrreicher Tag!

"Die Nachsuche des Schalenwildes": Hundehaltung und -führung, Grundsätzliches zur Arbeit nach dem Schuss, Abschussuntersuchung, Abschlussbesprechung